Datensicherung

Gern vergessen, häufig nur „irgendwie gelöst“, selten aber wirklich getestet ist die Datensicherung. Dabei bestehen oft Anforderungen an die Verfügbarkeit der IT-Systeme, denen dann mit Hardwareserviceverträgen begegnet wird. Aber was nützt der schnell im Austausch gelieferte Server oder die Festplatte, wenn die Daten oder installierten Programme mit dutzenden Updates und Konfigurationen noch eingespielt und vorgenommen werden müssen?

Eine sinnvolle und zielführende Datensicherung beginnt mit einem Konzept, in dem alle Eventualitäten, alle zu sichernden Daten und Programmteile sowie Konfigurationen berücksichtigt werden. Sie endet nicht mit einem einmaligen Wiederherstellungsprozess auf Probe. Vielmehr müssen laufend die Sicherungsprotokolle ausgewertet und die Sicherungsmedien auf Verlässlichkeit geprüft werden. Selbst ein routinemäßiger Wiederherstellungstest sollte Bestandteil sein.

Über diese Grundregeln hinaus gibt es natürlich weitere Fragen zu klären, wie die nach den einzusetzenden Strategien und Technologien, der Datensicherheit und des Aufbewahrungsortes.

Für Konzeption, Analyse und alle mit der Datensicherung verbundenen Fragen sind wir für Sie da.